Skip to content

News - VERSUCH

Die Turnstunde im Schnee...

Die Turnstunde im Schnee...

Die Turnstunde im Schnee...

Abschlussbericht zu 3 Wochen Lockdown

Danke für euer Feedback!

06.12.2020

Die letzten Wochen haben uns gezeigt, dass die MS Schwertberg ohne große Schwierigkeiten die Umstellung auf Distance-Learning gut gemeistert hat. Durch die Erkenntnisse des Frühjahrslockdown und einer Versuchsklasse sowie der ausgezeichneten technischen Voraussetzungen, gelang es uns, im Novemberlockdown einen strukturierten Schulalltag für Schüler*innen und Lehrer*innen zu gestalten. 

Alle Lehrerinnen und Lehrer haben sich im digitalen Bereich weitergebildet und waren dadurch bestens für den Distance-Learning Betrieb vorbereitet. Es wurden verschiedene Medien ausprobiert und eingesetzt, um einen abwechslungsreichen Unterricht zu gestalten. So wurden beispielsweise YouTube Videos oder Online Tools für Mind-Maps oder Lernspiele eingesetzt, um einen monotonen 50-minütigen Online-Vortrag zu vermeiden. Diese Form von Unterricht forderte eine gewissenhafte Vorbereitung und Arbeitsgestaltung. 

Umso mehr freuen wir uns über das positive Feedback, das uns erreicht hat. Wir schätzen es sehr, dass unsere Arbeit bei den Beteiligten gut angekommen ist. An dieser Stelle möchten wir auch die durchaus motivierte und positive Arbeitshaltung und Mitarbeit der Schüler*innen hervorheben.

Wir bedanken uns bei allen Schüler*innen und Eltern, sowie Herrn Klein für die Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Wochen. 

(TRTA)

!!! Ö3- Wundertütenaktion !!!

24.11.2020 

Liegen bei Ihnen auch Handys/Smartphones herum, die nicht mehr verwendet werden???

Da haben wir einen Vorschlag:

Wir nehmen auch heuer wieder an der Ö3-Wundertütenaktion teil. Dabei werden alte Handys gesammelt, hergerichtet oder umweltgerecht recycelt. Mit dem Erlös helfen das Jugendrotkreuz, youngCaritas und Licht ins Dunkel Kindern und Jugendlichen in Notlagen in Österreich.

Wie kann man mitmachen?

  • Handys/Smartphones, die nicht mehr verwendet werden: Daten löschen, SIM-Karte entfernen (bitte keine zerstörten oder aufgeblähten Handys in die Tüte geben!!!)
  • In die blaue Wundertüte stecken, diese können in der Aula abgeholt werden
  • Handyanzahl auf den Klebestreifen schreiben, abziehen und in die Schule bringen (in die Box in der Aula werfen)
  • Ö3 Wundertüte gratis bei der Post abgeben

Wir geben dann die Anzahl der an unserer Schule gesammelten Althandys auf der Ö3-Wundertüten-Homepage ein.

Danke fürs Mitmachen!

Veronika Hametner (HAVE)

Geben Sie uns Ihre Stimme bei der Aktion "Spitzenschule" der Tips!

20.11.2020

Unsere Schule nimmt mit der “Laptop Aktion Schwertberger für Schwertberger” beim Voting zur Spitzenschule teil. Bis zu 1000,- € Gewinn möglich!

Wenn Ihnen unsere Spendenaktion für Endgeräte für unsere Kinder gefallen hat, stimmen Sie bitte bei der Tips für unser Projekt. Stimmen werden bis zum 8. Jänner gezählt. Man kann jeden Tag ein Mal seine Stimme abgeben. Dem Sieger einer Kategorie blühen bis zu 1000.- €, die wir natürlich wieder für die Schule verwenden könnten.

Hier der Link zur Abstimmungsseitehttps://www.tips.at/spitzenschule/perg

Infos zum Bewerb Spitzenschule: https://www.tips.at/spitzenschule

Zum Bericht unserer Laptop Aktion:

(KLJA)

Homeschooling seit Dienstag 17.11. - Ein erster Lagebericht

18.11.2020

 

Gut vorbereitet in den Lockdown

Seit Dienstag befinden wir uns im zweiten Lockdown. Unsere Schule hat sich eigentlich schon seit dem Schulbeginn auf diesen Fall vorbereitet und konnte somit einen relativ reibungslosen Übergang gewährleisten.

Die Lehrer*innen haben seit Wochen immer wieder Aufgaben in Microsoft Teams, unserer Schulplattform, gestellt und die Schüler*innen so gut vorbereitet. Mit der Laptop-Aktion wurden die technischen Voraussetzungen geschaffen und mit einem Elternbrief auch das Einverständnis zum Live-Unterricht von Eltern und Schülern abgeklärt.

In der letzten Schulwoche haben dann noch die letzten Detailplanungen und Vorbereitungen stattgefunden. Die Lehrer*innen wurden von Jakob Klein und Hannes Greinstetter nochmals geschult und in den Klassen wurde die Technik installiert, um gleichzeitig ins Wohnzimmer und in der Klasse über den Beamer zu unterrichten.

Direktor Klein und Martina Stummer vom Krisenteam der Schule heckten am Sonntag noch einen Dienst- und Stundenplan für die Lockdownphase aus. Kurz nach Mittag wurden die Lehrer, und wenig später die Eltern mit einer Mail über den Fahrplan informiert. Eine Teams Konferenz am Montag Abend diente zur Besprechung letzter Unklarheiten.

Am Dienstag in der Früh ging es los und es funktionierte wirklich gut! In der Schule herrscht durchgehend Maskenpflicht und die Lehrer wurden auf zwei Konferenzzimmer aufgeteilt.

für Animation bitte klicken

Bild links: Frau Höglinger beim Live Unterricht mit dem Laptop und dem Visualizer (Dokumentenkamera). Mit diesem Gerät können Bilder und Mitschriften direkt ins Wohnzimmer und mit dem Beamer auf die Leinwand in der Klasse gesendet werden. Alle 10 Klassen sind identisch ausgestattet.

Uns ist es wichtig, dass bei diesem zweiten Lockdown die Schüler*innen eine zeitliche und inhaltliche Struktur in ihrem Schulalltag haben. Wir haben hier die Schlüsse aus dem Frühjahrslockdown gezogen. Kinder die wir “verlieren” könnten, werden von den Lehrern in die Schule zum Präsenzunterricht bestellt. Auch unsere Kinder mit Förderbedarf oder sprachlichen Defiziten werden speziell in der Schule gefördert.

Es wurde beim Stundenplan darauf geachtet, dass die Kinder nicht den ganzen Tag vor dem PC sitzen müssen. Sie haben meistens nur 3 Live-Einheiten hintereinander. Danach folgt eine Pause oder eine analoge Aufgabenstellung.

Live Unterricht erfolgt in allen Hauptfächern in vollem Stundenumfang und in den Realien GS, BU, GW, P/C, R, ME, Berufsorientierung, GZ eine Stunde pro Woche. Die anderen Stunden und Fächer werden mit Aufgabenstellungen in Microsoft Teams bedient.

In der Schule befinden sich momentan  ca. 25 Kinder im Präsenzunterricht.

In der Garderobe sind Abholstationen für Arbeitsmaterialien eingerichtet.

(KLJA)

Schullockdown ab Dienstag 17. November

15.11.2020 – 15.00 Uhr

Informationen zum Schullockdown

Dir. Klein Jakob

MS Schwertberg

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen!

 

Ab Dienstag findet an der MS Schwertberg nur mehr ein eingeschränkter Betrieb statt.

 

Bitte schicken Sie morgen die Kinder noch ganz normal in die Schule. Wir sind im Moment kaum vom Virus betroffen und haben nur 3 Kinder in Quarantäne.

Die Kinder werden morgen von uns auf den Lockdown vorbereitet. Sie nehmen sich die benötigten Schulsachen mit nach Hause und werden teilweise auch schon mit Lernmaterialien versorgt. Sie sollen deshalb vielleicht eine zusätzliche Tasche mitbringen.

 

Der Unterricht wird vorwiegend über TEAMs und mit vielen Live-Stunden stattfinden. Uns ist es wichtig, dass die Schüler*innen eine zeitliche und inhaltliche Struktur haben. Den dafür ausgearbeiteten Stundenplan erhalten die Kinder morgen vom Klassenvorstand.

 

Wir werden ab Dienstag in der Garderobe wieder „Lerninseln“ für die Kinder vorbereiten. Dort können sie sich benötigte Lernmaterialen abholen, wenn der Drucker nicht mehr funktioniert etc.. Eine gute Kommunikation untereinander wird wieder ausschlaggebend sein.

 

Wir geben wie immer unser Bestes und versuchen, unser Homeschooling Angebot wieder auf eine neue Stufe zu heben. In den ersten Tagen wird es aber sicherlich immer wieder zu kleineren Problemen kommen. Bitte geben Sie uns ein zwei Tage bis wieder alles richtig rund läuft und helfen Sie uns dabei, besser zu werden. Wir sitzen jetzt wieder alle in einem Boot und rudern hoffentlich in die gleiche Richtung.

 

Alle Kinder, die aus verschiedenen Gründen unbedingt eine Betreuung benötigen, können weiterhin in die Schule kommen. Sie gehen in ihre entsprechende Klasse und werden gleichzeitig mit den Schülern zu Hause unterrichtet. Dies alles natürlich unter strengsten Hygienebedingungen. Auch die Nachmittagsbetreuung wird weiter angeboten. Eine Betreuung ist auch tageweise oder sogar stundenweise möglich.

Umgekehrt kann es auch sein, dass Lehrer Schüler in die Schule bestellen, um dort dem Präsenzunterricht zu folgen. Sie werden in diesem Fall vom Lehrer/der Lehrerin kontaktiert.

 

Mittagessen abmelden nicht vergessen!

 

In diesem Sinne einen schönen Nachmittag,

Klein Jakob

(KLJA)

 

Turnunterricht in Coronazeiten

10.11.2020

Improvisation und Umweltbewusstsein an der MS Schwertberg

Seit Dienstag, 3.11. wurden in Österreich wieder neue Verschärfungen bei den Corona-Maßnahmen eingeführt. Diese haben auch große Auswirkungen auf unseren Schulalltag. Vor allem für den Unterricht im Fach Bewegung- und Sport wurden die Lehrkräfte vor neue Herausforderungen gestellt. Unter anderen dürfen keine Mannschaftsspiele sowie andere Turnübungen durchgeführt werden, bei denen kein dauerhafter 2-Meter-Abstand gewährleistet werden kann.

In der MS Schwertberg haben wir uns aber erneut schnell auf die neue Situation eingestellt und dabei Improvisationstalent und Umweltbewusstsein bewiesen. So wurden die Turnstunden großteils im Freien durchgeführt. Es wurden die Parkanlagen und Spielplätze in Schwertberg angesteuert, Lauf- und Nordic-Walking-Einheiten abgehalten und der Sportplatz der Schule genutzt. Die Gruppen von Herrn Ehlers schnappten sich Müllsäcke und versuchten die Umgebung der Schule zu säubern.

für Animation bitte klicken

Da auch der Schwimmunterricht für die Jungs der Ersten Klasse ausfallen musste, nutzten wir den heutigen Nachmittagsunterricht für eine Wanderung durch Schwertberg. Dabei konnten wir uns sportlich betätigen und gleichzeitig unseren Ort besser kennenlernen. Vorbei an der Aiserbühne und durch eine idyllische Waldszenerie führte uns der Weg zum Weltstein (478 m. ü. A.).
Wir sind stolz, dass alle den Aufstieg geschafft haben und wir uns ins Gipfelbuch eintragen konnten. Insgesamt waren wir knapp dreieinhalb Stunden unterwegs.

(WÖTH)

Endgeräte für die Schüler*innen

10.11.2020

 

Erfolgreiche Laptop Beschaffungsaktion der MS Schwertberg

Ende September wandte sich Klein Jakob, Direktor der Mittelschule Schwertberg, mit einem Rundmail an die Eltern und Bürger der Marktgemeinde Schwertberg.

Sein Ziel war es, gebrauchte Laptops für die Mittelschule einzusammeln, um im Bedarfsfall (Homeschooling, Klassen- oder Schulschließung, …) Schülerinnen und Schüler mit Leihgeräten zu versorgen. „Ca. 25 Kinder der Mittelschule haben kein ordentliches Endgerät in der Familie zur Verfügung. Unsere Schule ist technisch sehr gut ausgerüstet und die Lehrer*innen sind gut geschult und innovativ. Die Digitalisierungswelle hat bei uns voll eingeschlagen. Jetzt können wir auch alle Schüler*innen zu Hause digital erreichen“, so der Direktor Klein.

In den letzten Wochen konnten auf diese Weise über 30 Geräte eingesammelt werden. Die Firmen Habau und Porr stellen jeweils 10 Geräte für diese Sozialaktion zur Verfügung. Die Rotarier Perg spendeten der Schule drei nagelneue Geräte und viele Schwertberger Bürger*innen gaben ihre gebrauchten und in die Jahre gekommen Geräte ab. Die Firma Merckens und der Bürgermeister stellten Geldspenden zur Verfügung, um die alten Geräte wieder auf Vordermann zu bringen. Diese Aktion „Schwertberger für Schwertberger“ hat somit alle Erwartungen übertroffen. Viele Kinder wurden in den letzten Tagen mit Leihgeräten versorgt und haben wirklich eine große Freude.

 

für Animation bitte klicken

Die Geräteaktion läuft übrigens immer noch weiter. Geräte werden weiterhin dankend angenommen, aufgewertet und weiterverwendet.

Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Firmen und Personen. Man spürt den Zusammenhalt in der Gemeinde und bei den Schulpartnern.

Dir. Klein Jakob

Feuerlöscher - Wie jetzt?!

21.10.2020

Hauspersonal und Lehrerschaft übt Handhabung mit dem Feuerlöscher

Am 21. Oktober hatten wir (Hauspersonal und Lehrer/Innen) am Nachmittag Gelegenheit, verschiedenen Feuerlöscher, die bei uns im Schulgebäude zur Verfügung stehen, in Anwendung zu bringen. Dafür bauten Kommandant HBI Christian Pree und BI Ralph Prüller auf dem Sportplatz der MS ihre mit Gas betriebene Versuchsanlage auf. Mit dieser können verschiedene Schadfeuer nachgestellt werden, zu deren “Bekämpfung” wir der Reihe nach die verschiedenen Feuerlöscher ausprobieren konnten. Die Übungsziele – uns von der einfachen Bedienung wie der sicheren Löschwirkung der Geräte zu überzeugen – wurden dank der sachkundigen Unterweisung durch die beiden Profis von beinahe allen problemlos erreicht, nur ausgerechnet der Brandschutzbeauftragte der MS wurde zu einer Nachschulung ins Feuerwehrhaus beordert! 😉

für Animation bitte klicken

Eindrucksvoll und auf einem kurzen Filmbeitrag festgehalten die Erkenntnis, dass Feuerlöscher der Brandklasse A ( zur Bekämpfung von festen brennbaren Stoffen mit dem Löschmittel Wasser ) bei einem Fettbrand NICHT verwendet werden dürfen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der FF-Schwertberg, bei HBI Pree und den für die Ausbildung verantwortlichen BI Prüller für die tolle Unterweisung.

Möge es bei uns beim fleißigen Üben bleiben, und euch erspart sein, dorthinein gehen zu müssen, wo wir rausgerannt sind. Glück auf!

(TRTA)

Quarantäne und Homeschooling

 19.10.2020

Aufgrund einer positiven Corona-Testung befindet sich eine unserer dritten Klassen bis einschließlich 22 Oktober in Quarantäne. Diese Klasse wird mittels Homeschooling betreut. 

Das Homeschooling richtet sich nach dem Regelstundenplan. Lehrer*innen und Schüler*innen betreten zum Stundenanfang das Digitale Klassenzimmer und nehmen bei einer Live-Besprechung auf der Lernplattform TEAMS teil.

TEAMS und die Live-Besprechung bilden die Grundlage, um die Live-Stunden halten zu können. Manches läuft sogar wie im Regelunterricht ab. So gibt es einen Aufzeigen-Button, der gedrückt wird, wenn ein*e Schüler*in etwas sagen möchte. Die Lehrperson sieht, wer etwas sagen möchte und kann diese Person drannehmen. Der Laptop ist mit dem Visualizer verbunden. Damit können Lehrpersonen Arbeitsblätter, Aufgaben, Texte und ähnliches mit den Schüler*innen zuhause teilen und diese gemeinsam bearbeiten. Die Schüler*innen sehen dasselbe wie die Lehrperson … nur auf ihren Bildschirmen zuhause. In dem digitalen Klassenzimmer wird vorwiegend mündlich via Mikrofon miteinander kommuniziert. Es kann jedoch auch schriftlich via Chat-Funktion ein Austausch stattfinden.

Unsere Lehrpersonen freuen sich über die Disziplin, Mitarbeit und Motivation der Schüler*innen bei der neuen Form von Unterricht.

So sieht das digitale Klassenzimmer momentan aus:

  • Ein leeres Klassenzimmer, aber dennoch sind die Schüler*innen  anwesendzuhause, online, vor ihren Bildschirmen.
  • Der Lehrertisch ist vollgepackt mit Unterrichtsmaterialien. Was nicht wegzudenken ist, ist der Laptop, der mit einem Visualizer** verbunden ist.
  • Die Lehrer und Schüler betreten das digitale Klassenzimmer via TEAMS
**Ein Visualizer wird ebenfalls im Regelunterricht verwendet. Eine Kamera nimmt dabei ein Bild auf und gibt dieses Livebild  wieder. Wenn eine Lehrperson einen Zettel unter die Kamera legt, sehen die Schüler*innen das Livebild an der Wand.

Fußball - Gelungener Auftakt in die Schülerligasaison

 14.10.2020

Am 14.10.2020 begann die Schülerligasaison für die MS Schwertberg. In Perg am Askö-Sportplatz trafen sich die Mannschaften des Europagymnasium Baumgartenberg, der MS Perg Stadtzentrum und der MS Schwertberg zum sportlichen Kräftemessen.

Unsere Mannschaft ist in diesem Jahr ohnehin schon sehr jung und heute fielen uns noch zusätzlich 2 Kinder Jahrgang 2008 aus, weil sie sich in Quarantäne befinden. So stellten wir fast eine U12 auf, dürfen viele sogar noch im übernächsten Schuljahr mitspielen.

Das erste Spiel bestritten wir gegen Baumgartenberg, die im Schnitt ein Jahr älter sind, und uns daher körperlich und schnelligkeitsmäßig deutlich überlegen waren. Obwohl man das spielerische Potenzial in Ansätzen sehen konnte, mussten wir uns doch deutlich mit 0:5 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen Perg konnten wir uns steigern. Die Raumaufteilung funktionierte wesentlich besser und wir erspielten uns ein Übergewicht im Mittelfeld. Auch wenn wir in eigenen Situationen noch zu hektisch und schlampig spielten und man die Unerfahrenheit am großen Feld merkte, hatten wir einige große Torchancen. Leider waren wir aber im Abschluss zu unkonzentriert und konnten kein Tor erzielen. Absolut positiv hervorzuheben war aber die Defensivarbeit. Vor allem unsere starke Dreierkette hatte alles im Griff und erstickte jede Gefahr im Keim. So endete die Partie mit einem torlosen Unentschieden.

Da Perg gegen Baumgartenberg sogar mit 0:10 verlor, erreichten wir den zweiten Gruppenplatz und dürfen somit nächste Woche im Halbfinale gegen die SMS Bad Kreuzen antreten. Dann können wir uns hoffentlich noch mehr steigern und an unserer Aufgabe wachsen.

Kader: Manuel Mündl – Anton Greindl, Leon Gschwandtner, Elias Lindorfer – Johannes Greindl, Zin Alhamoui, Rojhilat Tas, Paul Hofreiter – Maximilian Holzer – Kadir Özyilmaz, Asmir Kicin

Wechselspieler: Jonas Frühwirth, Lana Alhamoui

 

Ihr könnt alle stolz auf eure Leistung sein!!

Covid-19

 13.10.2020

Am Montag dem 12.10. wurde uns mitgeteilt, dass wir wieder eine positiv getestete Schülerin haben. Am Nachmittag wurden daher von der Gesundheitsbehörde in Perg die nötigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Seit Dienstag in der Früh haben wir 24 Schüler*innen vorwiegend aus den dritten Klassen in Quarantäne, weil diese als Kontaktperson I eingestuft wurden. 19 weitere Schüler*innen und 13 Lehrer wurden als Kategorie II Personen eingestuft. Diese dürfen weiterhin in die Schule gehen.

Getestet werden alle Kat. I und Kat. II Personen am Dienstag.

Die Schüler*innen in Quarantäne werden mittels Homeschooling betreut. Die Quarantäne läuft bei allen bis einschließlich 19 Oktober.

 

 

Berufs-Informations-Messe 2020

 13.10.2020

Liebe Eltern!

Die Messe „Jugend und Beruf“, seit vielen Jahren die größte Berufsinformationsmesse Österreichs, findet heuer von 20. – 24. Oktober DIGITAL statt.

Unsere vierten Klassen werden in der Schule mit Frau Maringer und Frau König zwei Unterrichtsstunden investieren. Darüber hinaus steht der Zugang in der oben beschriebenen Zeit auch privat jederzeit offen.

Auch für die Kinder der dritten Klassen ist das Angebot interessant. Diese können sich privat die Messe anschauen, in der Schule sind hier keine Stunden eingeplant.

Sie finden das Angebot unter folgendem Link: www.jugendundberuf.info

Folgendes erwartet Sie:

  • 500 Aussteller aus den Bereichen Lehre, Ausbildungsbetriebe, Schulen, Studium und Fachausbildungen, sowie allgemeine Berufsinformationen
  • Online Berufsinfotests
  • Vortragsprogramm auf der Messebühne
  • Gewinnspiel

Alle Infos erhalten Sie in Form von Videos, Fotos, Downloads und Live-Chats, die Ihnen täglich von 8.30 Uhr – 15.00 Uhr zur Verfügung stehen. Alle anderen Angebote sind für Sie rund um die Uhr zugänglich.

Nehmen Sie sich Zeit und nutzen Sie das umfangreiche Angebot, schließlich geht es um eine wichtige Entscheidung für Ihren Sohn/Ihre Tochter.

Mit freundlichen Grüßen

Maringer A.

Potenzialanalyse

 07.10.2020

Am Mittwoch dem 7.Oktober wurde wieder die Potenzialanalyse in den vierten Klassen durchgeführt. Organisiert von Frau Annemarie Maringer, unserer Bildungsberaterin, konnten sich die Kinder dafür anmelden und wurden in einer kurzen Einführung am Montag darauf vorbereitet.

Die Potenzialanalyse dauert 4 Stunden. In einem individuellen Beratungsgespräch werden die Schüler*innen und Eltern in den nächsten Wochen beraten, um eine Orientierung für die Zukunft zu bekommen.

Link zur Homepage der WKO

Folder_Pota-Schulaktion_20_22

Ein Tagesausflug mit Hohes C - Videobeitrag

17.09.2020

Die Elternvertreterin Frau Harringer hat für die 3B bei einem Gewinnspiel einen tollen Preis für die Klasse gewonnen.

Gemeinsam mit Hohes C erlebten die Schüler und Schülerinnen der  3B einen unvergesslich abenteuerreichen Tag  Zuerst wurde das Bergbaumusem besucht. Anschließend ging es im Hochseilgarten Kaolinum hoch hinaus.

Begleitet wurden die Schüler*innen mit ihren Klassenvorständen von einem Kamerateam.

 

Hier geht es zum Video

Müllproblem im Generationen Park

8.10.2020

In dieser Woche wurde Direktor Jakob Klein vom Bürgermeister der Marktgemeinde darüber informiert, dass leider nach der Mittagspause der Mittelschule der Park sehr vermüllt ist. Wir kämpfen seit Jahren mit diesem Problem und konnten es bisher nicht richtig lösen. Herr Klein hat sich daraufhin selbst ein Bild gemacht. Es lag wirklich ziemlich viel “Jausenmüll” und einige Dosen herum.

Es wurde sofort eine Krisensitzung der Klassensprecher einberufen und überlegt, dass bis zu den Herbstferien vielleicht die Schüler*innen selbst mehr Verantwortung übernehmen, um die Situation zu verbessern. Jeden Tag könnten sich zwei freiwillige Schüler*innen am Ende der jeweiligen Pause darum kümmern und einen Blick in den Park werfen. Wenn sich in einer Klasse keine Schüler*innen finden, kann ein Erwachsener nachschauen gehen oder die Kinder begleiten. Nach den zwei Wochen sammeln wir die Rückmeldungen und die Schule kann sich dann weiter Gedanken machen, mit welchen Maßnahmen man das Problem lösen könnte.

Wir haben jetzt so einen tollen Park und es ist schade, wenn wir als Mittelschule als schwarzes Schaf dastehen und am Nachmittag die Krabbelstubenkinder oder Hortkinder nicht mehr sicher im Park spielen können, weil Dosen usw. herumliegen.

Laptop Spendenaktion

28.09.2020

Einige unserer Schülerinnen und Schüler haben zu Hause nur eine unzureichende Ausrüstung, um im Falle einer Homeschooling Phase dem Unterricht gut folgen zu können.

Aus dieser Not heraus startete Direktor Klein in der zweiten Schulwoche einen Aufruf an die Eltern und Bürger von Schwertberg. Wer einen älteren und vielleicht nicht mehr verwendeten Laptop zu Hause hat kann diesen der Schule zur Verfügung stellen. Wir versuchen dann das Gerät für unsere Zwecke vorzubereiten und können im Ernstfall die Schüler*innen bei Klassenschließungen sofort mit Geräten versorgen.

Die Aktion wurde bisher sehr gut angenommen und mittlerweile haben wir einige Geräte einsammeln können. Auch mehrere Firmen haben sich schon beteiligt und auch Bürgermeister Oberleitner und die Gemeindevertreter unterstützen diese Sozialaktion.

In den nächsten Wochen wird es einen ausführlichen Bericht über diese Aktion geben.

Die Mittelschule im neuen Schuljahr

23.07.2020

Die „Neue Mittelschule“ heißt ab dem neuen Schuljahr „Mittelschule“.

Aber nicht nur das Etikett wird anders, sondern auch der Inhalt wartet mit Neuerungen auf. Mit dem 2018 im Ministerrat beschlossenen Pädagogikpaket werden in den nächsten Jahren schrittweise Neuerungen in Kraft treten. Es werden Schritt für Schritt neue Lehrpläne kommen, die Leistungsbeurteilungsverordnung wird erneuert usw..

Bereits ab dem neuen Schuljahr 2020/21 müssen ab der 6. Schulstufe (2. MS Klasse) in den leistungsdifferenzierten Pflichtgegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch zwei Leistungsniveaus mit den Bezeichnungen „Standard“ und „Standard AHS“ geführt werden. Für beide Leistungsniveaus gibt es eine fünfteilige Notenskala. Die Kinder werden nach einer zweiwöchigen Beobachtungsphase zugeordnet. Während des Schuljahres ist dann die Zuordnung zu einem anderen Leistungsniveau (z.B.: weil sich die Leistungen im Niveau Standard sehr gut entwickeln) jederzeit möglich.

Begleitend werden wir in der MS Schwertberg auch die äußere Struktur des Unterrichts in den Hauptgegenständen anpassen. Es werden, sobald es Corona zulässt, ab 2020/21 zu den bewährten Teamteaching Stunden im Klassenverband auch klassenübergreifende Gruppen im jeweiligen Leistungsniveau angeboten, um so unsere 194 Kinder nach allen Aspekten modernen Unterrichts zu fördern aber auch zu fordern. Wir freuen uns sehr, dass wir in Schwertberg viele leistungsstarke Kinder unterrichten dürfen und wollen gerade auch diesen Kindern passende Lernangebote geben. Aber auch die Kinder, denen es beim ersten Mal vielleicht etwas zu schnell gegangen ist, die ein bisserl länger brauchen oder bei denen der innere Antrieb noch nicht so hoch ist, werden vom neuen System profitieren.

Es ist schwierig unser System hier in ein paar Zeilen in einem Bericht zu erklären und daher lade ich jetzt schon alle Eltern ganz herzlich zu den Klassenforen (Ende September/Anfang Oktober) bzw. dem Tag der offenen Tür am Freitag dem 4. Dezember ein. Ich werde auch bei den Klassenforen der vierten Volksschule vorbeikommen und informieren.

In der 5. Schulstufe (also für unsere Neueinsteiger) ändert sich hingegen vorerst nichts. Die Kinder werden großteils im bewährten Teamteaching unterrichtet und nach einer fünfteiligen Notenskala beurteilt.

Wir wollen auch im neuen Schuljahr, aufgrund unserer wirklich guten Erfahrungen im Frühjahr, weiterhin verstärkt mit digitalen Medien und Microsoft TEAMs arbeiten und so dem Digitalisierungstrend gerecht werden. Im Herbst sollte auch unsere in die Jahre gekommene Homepage in neuem Licht erstrahlen und dann langsam mit Leben gefüllt werden.

Eine weitere Neuerung im Schulsystem sind natürlich die Herbstferien, die Österreichweit von 26.10. – 31. 10. stattfinden werden.

Ich bedanke mich abschließend bei unserem Schulerhalter, der Gemeinde Schwertberg, und den handelnden Personen allen voran Bgm. Max Oberleitner für die Unterstützung. Wir finden dort immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen und unsere Schule lässt sich denke ich wirklich herzeigen – wie gesagt überzeugen Sie sich im Herbst selbst davon!

Auch die Zusammenarbeit mit dem Elternverein gestaltet sich sehr unkompliziert und befruchtend und die Kommunikation mit der Elternschaft ist denke ich sehr gut.